Beschreibung

Ich werde irgendwann sterben, kann ich damit leben?
Seminar mit Evelyn Anderle am 20. Jänner 2023 von 9-18 Uhr in Bozen Zentrum

An diesem Tag werden wir uns behutsam dem Thema Sterben und Tod nähern.

In einem geschützten Rahmen können wir über das Ende des Lebens nachdenken und uns darüber austauschen. Meine langjährige Erfahrung als Sterbebegleiterin hat mir viele wertvolle Erkenntnisse gebracht, die ich gerne mit Euch teilen möchte. Durch das Beschäftigen mit diesem schwierigen Thema bekommen wir neue Impulse und Sichtweisen, um mit der Trauer und den Verlusten besser umgehen zu können.
Obwohl es Angst macht sich mit dem Tod zu beschäftigen und wir die Gedanken dazu am liebsten von uns weisen würden, werden wir doch im Leben immer wieder damit konfrontiert. Wenn ein Mensch stirbt, der uns sehr nahestand, den wir gekannt haben, den wir geliebt haben, der jetzt nicht mehr da ist, müssen wir uns mit dem Tod auseinandersetzen.

Meine Erfahrung zeigt mir, dass es deshalb wichtig ist, sich schon vorher mit diesem Themaauseinander zu setzen.

ABLAUF
Durch gemeinsame Gespräche in Kleingruppen und der Auseinandersetzung mit den einzelnen Erfahrungen können wir uns einen Tag lang auf dieses Thema einlassen. Schon allein das Reden darüber kann Erleichterung bringen, da man merkt, dass man mit der Angst vor dem Tod oder der Trauer über den Verlust eines Menschen nicht alleine ist.
Wir werden gemeinsam auf unterschiedliche Art und Weise über das Thema reflektieren, andere Ansichten, Beispiele und Geschichten hören, um gestärkt und getröstet wieder in den Alltag gehen zu können.

REFERENTIN
Mein Name ist Evelyn Anderle, ich bin seit 1987 Krankenschwester und habe in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet. Mein Schwerpunkt lag in der Betreuung von alten Menschen und nach einigen Jahren von Schwerkranken und Sterbenden. Durch meine Ausbildung in Palliativ Care habe ich gelernt, Menschen in ihren schweren Stunden des Sterbens zu begleiten. Dabei habe ich viele wertvolle Erfahrungen machen dürfen und erkannt, wie wichtig es ist, einen Menschen am Ende seines Lebens nicht alleine zu lassen. Auch die Unterstützung und Begleitung der Angehörigen beim Abschiednehmen und beim Trauerprozess war mir immer ein großes Anliegen.

Sobald ich persönlich angefangen hatte, mich mit dem Thema Tod zu beschäftigen, verlor ich zunehmend den Schrecken vor dem Unausweichlichen. Gleichzeitig lernte ich, mein Leben intensiver zu leben und zu erkennen, was im Leben wirklich wichtig ist. Die Ausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse nach Viktor Frankl, gab mir wertvolle Impulse, die Sicht auf die Werte und den Sinn des Lebens zu verändern.

Max. Teilnehmerzahl 6-8 Personen
ORT: Bozen, Goethestraße 22 (GestaltAkademie)
KOSTEN: € 90
INFO/ANMELDUNG:
T.: 340 3572849‬
Mail.: evelyn.anderle@gmail.com

Aktueller Termin und weitere Termine
Telefon

‭+39 340 3572849‬

E-Mail

evelyn.anderle@gmail.com

Kontaktformular - Ich habe Interesse an der Veranstaltung




    Kategorie(n)